Content

Herzlich willkommen

Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (WABE) ist ein interkommunales Netzwerk der Landkreise und Städte Nienburg und Verden, um zivilgesellschftliches Engagement gegen Rechtsextremismus in der Region zu stärken.



Aktuelle Meldungen

23.02.2021

Allgemein

Film-Premiere: Freie Schulen im Visier der extremen Rechten

Schulen im Visier

UpdateDer Film beschreibt an drei Beispielen wie Rechtsextreme versuchen, Einfluss auf Freie Schulen zu nehmen und präsentiert zugleich drei unterschiedliche Formen des Umgangs damit. Nach dem Film Diskussion mit Vertreterinnen der Freien Schule Mittelweser, der Journalistin Andrea Röpke und Ruben Obenhaus von der Mobilen Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus.

03.03.2021

Allgemein

Vorsicht, Vorurteile: Bodenaufkleber in Verden und Nienburg im Rahmen der Wochen gegen Rassismus

Aktionstag Vorsicht, Vorurteile© BMFSFJ/Fotograf Amin Akhtar

NeuAnlässlich des bundesweiten Aktionstags "Vorsicht, Vorurteile!" am 18.3.2021 setzt das WABE Weser-Aller-Bündnis Engagiert für Demokratie und Zivilcourage ein Zeichen gegen Alltagsrassismus. Die Vorsicht-Vorurteile-Aufkleber in Verden und Nienburg sollen auf Alltagsrassismus in unserer Gesellschaft hinweisen und zum Nachdenken aufrufen.

02.03.2021

Allgemein

Erinnerung an mutmaßlich rechtsextreme Brandanschläge im Bremer Umland

Forderungen nach überregionaler Ermittlungsgruppe werden bei Demo in Syke stärker.

DGB solidarisiert sich

NeuDer mutmaßlich rechtsextrem motivierte Brandanschlag auf das Restaurant Martini in Syke jährte sich im Februar. Aus diesem Anlass haben etliche Organisationen zu einer Kundgebung am Syker Bahnhof mit anschließender Demonstration zum attackierten Gebäude aufgerufen. Dabei ging es nicht um stilles Gedenken, sondern um die nachdrückliche Aufforderung an Sicherheitsbehörden und Justiz, die Ermittlungen zu intensivieren, statt sie einzustellen. Es sollte ein öffentliches Interesse an weiteren Ermittlungen bekundet werden.

23.02.2021

Allgemein

ZRex - Erste wissenschaftliche Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung erscheint

Fachzeitschrift Rechtsextremismus

Im Fachverlag Barbara Budrich erscheint die erste wissenschaftliche Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung. Zweimal jährlich versprechen die Herausgeber*innen, der wissenschaftlichen Forschung zum Thema Rechtsextremismus eine Plattform geben und auch angrenzende Forschungsfelder, wie Antisemitismus und Rassismus, beleuchten zu wollen. Geplant ist ein freier Zugang auf das Online-Archiv.

18.02.2021

Allgemein

Themenflyer Rassismus und Antisemitismus

Themenflyer Rassismus

Am 19. Februar 2021 jährte sich das Attentat von Hanau, welches zehn unschuldigen Menschen das Leben kostete, zum ersten Mal. Der Tat lag in neun Fällen ein rassistisches Motiv zugrunde, welches durch Verschwörungsideologien verstärkt wurde. Über Rassismus und Antisemitismus, der die wohl älteste Verschwörungsideologie überhaupt ist, informieren die Themenflyer der Mobilen Beratung Niedersachsen.

18.02.2021

Allgemein

Ein Jahr nach Hanau

Gegen das Vergessen Hanau© Pixaby

Am späten Abend des 19. Februars 2020 sterben im hessischen Hanau neun Menschen durch Schüsse eines rassistischen, misogynen und verschwörungsgläubigen Täters.

Gökhan Gültekin, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Hamza Kurtović, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov wollten den Abend mit ihren Freundinnen und Freunden verbringen und wurden kaltblütig ermordet.

Weitere Meldungen »

Infobereich

Jugendaktionsfonds

Jugendfonds Postkarte © Wabe Koordinierungsstelle Verden

Veranstaltungen

Gefördert vom
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

im Rahmen des Bundesprogramms
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend