Content

#KEIN NETZ FÜR HASS: Studie zu Hate Speech im Internet erschienen

Wenn aus Worten Taten werden: Spätestens seit dem Mord an Walter Lübcke und den rassistischen und antisemitischen Anschlägen von Halle und Hanau, werden die Gefahren von virtueller Hassrede im realen Leben als dringendes Problem anerkannt. Unter dem Titel "#KEIN NETZ FÜR HASS - Staatliche Maßnahmen gegen Hate Speech im Internet. Die Bundesländer im Vergleich" ist eine Studie des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft erschienen, welche die Demokratie-Stiftung Campact mit Sitz in Verden zusammen mit der Amadeu Antonio Stiftung beauftragt hat. Die Studie untersucht bundesweit, inwiefern Hassrede im Internet systematisch erfasst wird, welche Instrumente existieren, um dieser wirksam zu begegnen und ob von Online-Hassrede Betroffene die nötige Unterstützung erhalten.

Meldung vom 13.04.2021
[zurück]

Infobereich

Jugendaktionsfonds

Jugendfonds Postkarte © Wabe Koordinierungsstelle Verden

Gefördert vom
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

im Rahmen des Bundesprogramms
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend