Content

Herzlich willkommen

Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (WABE) ist ein interkommunales Netzwerk der Landkreise und Städte Nienburg und Verden, um zivilgesellschftliches Engagement gegen Rechtsextremismus in der Region zu stärken.


Aktuelle Meldungen

18.10.2021

Allgemein

Rechte Christen auch ein Problem in Verden? Vortrag und Gespräch mit Liane Bednarz

Vortrag Liane Bednarz Stadtbibliothek© WABE e.V.

Am vergangenen Donnerstag, den 14.10., hielt Liane Bednarz auf Einladung des WABE e.V. einen Vortrag über ihr Buch „Die Angstprediger – Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirche unterwandern“ im Lesesaal der Stadtbibliothek Verden vor knapp 40 Zuhörerinnen und Zuhörern. Dabei wurde deutlich, dass insbesondere Themen wie Gender, Ehe für alle, Abtreibung oder der Umgang mit dem Islam Anschlussfähigkeit für die (gläubige) Mitte der Gesellschaft an extrem rechte Positionen darstellen können. Die zahlreichen Wortmeldungen aus dem Publikum belegten die Relevanz des Themas. Zwar war man sich über die zahlenmäßige Bedeutung rechter Christen innerhalb der Gemeinden uneins, doch ließen die Fragen und Anmerkungen erkennen, dass sich insbesondere gläubige Menschen betroffen fühlen, wenn sich Teile einer Gemeinde radikalisieren.

19.10.2021

Allgemein

Auf den Spuren des NSU: Fachtag der Mobilen Beratung und der Betroffenenberatung

Sharepic Fachtag NSU

Rechter Terror ist in der Geschichte der Bundesrepublik immer wieder allgegenwärtig. Am 4. November 2021 jährt sich zum zehnten Mal die Selbstenttarnung des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrund (NSU)“. Auch nach einigen Untersuchungsausschüssen und Gerichtsverfahren ist vieles nach wie vor ungeklärt. Auch in Niedersachsen blieb die Aufarbeitung von Seiten der Behörden und Politik weitgehend aus – vor allem Fachjournalist*innen, Nebenklagevertreter*innen, Überlebende und zivilgesellschaftliche Initiativen lieferten dazu wertvolle Beiträge, die zur Aufklärung der Fälle maßgeblich beitrugen und diese der breiten Öffentlichkeit bekannt machten.

09.10.2021

Allgemein

Courage Conference 2021

100% Menschenwürde - zusammen gegen Rassismus

courage-2021© WABE e.V.

NeuProjekttag zur Stärkung von Schüler:innen und Pädagog:innen verschiedener Schulen im Landkreis Verden im Projekt Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.

20.09.2021

Allgemein

True Facts – Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft

Der Literaturtipp

True Facts

Im Buch „True Facts – Was gegen Verschwörungserzählungen wirklich hilft“ setzen sich Katharina Nocun und Pia Lamberty mit Verschwörungserzählungen und Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit Verschwörungsgläubigen auseinander.

29.09.2021

Allgemein

Jugendkongress  "100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus" in Präsenz realisiert

75 Teilenhmer:innen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit in Nienburg

Graffiti Uchte© WABE e.V.

WABE zieht eine positive Bilanz zum Jugendkongress "100% Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus", der als Päsenzveranstaltiung mit 75 Teilnehmer:innen realisiert werden konnte.

03.10.2021

Allgemein

„Rechtsextreme in der Mitte der Gesellschaft?“ - Nachbetrachtung zur Veranstaltung

Konstruktiver Austausch zu Theorie und Praxis demokratischen Engagements

Mittestudie 20/21© Friedrich-Ebert-Stiftung

Wie weit sind rechtsextreme Einstellungen eigentlich in der Gesellschaft verbreitet? Wird die Demokratie nur von den Rändern her bedroht? Unter Betrachtung der diesjährigen Mitte-Studie setzten sich kürzlich Interessierte und Vertreter:innen aus Zivilgesellschaft und Politik der Weser-Aller-Region mit genau diesen Fragen auseinander. Zudem ging es nach der Vorstellung der Studienergebnisse durch Nina Grünhagen  darum, welche zivilgesellschaftlichen, kommunalen und bildungspolitische Konsequenzen aus den Studienergebnissen hervorgehen könnten.

Weitere Meldungen »

Infobereich

Jugendaktionsfonds

Jugendfonds Postkarte © Wabe Koordinierungsstelle Verden

Gefördert vom
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

im Rahmen des Bundesprogramms
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend