Content

Runder Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt in Nienburg bekommt Verstärkung / Zwei neue Mitglieder

So, 01.08.2021, 11:30 - 13:30 Uhr
iCalendar

Runder Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt in Nienburg bekommt Verstärkung / Zwei neue Mitglieder

„Teamarbeit ist mir als Gewerkschafter nicht fremd“, hält Werner Behrens immer wieder fest, wenn er darüber spricht, dass der Runde Tisch gegen Rassismus und Rechte Gewalt im Landkreis Nienburg nicht nur einen Vorsitzenden, sondern einen Sprecher*innenkreis hat. Als er selbst den Runden Tisch damals von der Vorsitzenden Ulrike Kassube übernommen hat, war Behrens direkt klar, dass solch ein Projekt im Team am besten funktioniert. Also scharte er engagierte Interessierte um sich. Die illustre Runde bekam nun jüngst Verstärkung: Henrik Buschmann und Celsy Dehnert machen die Runde nach einigen Weggängen wieder komplett und engagieren sich nun gemeinsam mit Anne-Mieke Bremer, Wiebke Seidel, Werner Behrens und Sven Kühtz im Sprecher*innenkreis des Runden Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt im Landkreis Nienburg.

„Das Mitwirken von Celsy Dehnert und Henrik Buschmann ist eine absolute Bereicherung für uns alle und freut uns sehr, ist doch das Thema Rechte Gewalt allgegenwärtig. 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag müssen wir alle immer wieder achtsam sein und wachrütteln“, betont Sven Kühtz

Die sechsköpfige Runde hat gerade auch direkt alle Hände voll zu tun. Nach der Kundgebung anlässlich des Gedenkens der Opfer des Nationalsozialismus am 8. Mai, steht nun die Gründung der „Omas gegen Rechts Nienburg“ in den Startlöchern. Nicht ganz ohne Herausforderungen: Der ursprüngliche Gründungstermin musste wegen der anhaltenden Pandemielage verschoben werden. Nun ist geplant, das Gründungstreffen am 1. August 2021 um 11:30 Uhr im Garten des Naturfreundehaus, Luise-Wyneken-Straße 4 in Nienburg, abzuhalten.

Celsy Dehnert erklärt: „Wir wollen das Gründungstreffen bei gutem Wetter im Freien abhalten, um alle Beteiligten bestmöglich zu schützen. Deshalb wird es nötig sein, am Eingang einen Nachweis über eine vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen, eine Genesung innerhalb der letzten sechs Monate oder einen tagesaktuellen, negativen Test vorzulegen. Auch gilt selbstverständlich die Maskenpflicht.“
Behrens ergänzt: „Eine virtuelle Gründung halten wir nicht für gut. Für Folgetermine ist das durchaus denkbar, aber wir wollen allen Teilnehmenden ermöglichen, sich in entspannter Atmosphäre kennenzulernen“. Deshalb planen die Sprecher*innen des Runden Tisches, Kaffee und Butterkuchen zu servieren. Alles unter der Voraussetzung, dass die Infektionslage zu diesem Zeitpunkt solch ein Treffen zulässt.

Als Gäste erwartet der Runde Tisch unter anderem Johanna Zeuner, Mitgründerin der „Omas gegen Rechts Verden“.  Für eine bessere Planbarkeit bittet der Runde Tisch gegen Rassismus und Rechte Gewalt um eine Anmeldung bis zum 26. Juli 2021 beim Sprecher*innen-Ausschuss unter runder.tisch.nienburg@gmail.com.

Veranstaltungsort
Naturfreundehaus Nienburg
Luise Wynecken Str. 4
31582 Verden
[zurück]

Infobereich

Jugendaktionsfonds

Jugendfonds Postkarte © Wabe Koordinierungsstelle Verden

Gefördert vom
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

im Rahmen des Bundesprogramms
Logo © Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend